Die NMH Noble Metal House GmbH, Kurfürstendamm 215, 10719 Berlin, vertreten durch Geschäftsführer Wolfgang Weber (geboren 02.05.1960) hat laut Angabe des Rechtsanwalts des Wolfgang Webers gegenüber Dr. Schulte und Partner Eigeninsolvenzantrag gestellt. Dieser Umstand wurde bekannt, nachdem über Dr. Schulte und Partner Kunden der Gesellschaft fristlos gekündigt hatten und ihre Metalle zurückhaben wollten.

Die NMH Noble Metal House GmbH bietet nach eigenen Angaben ihren Kunden die Beratung rund um das Thema Edel- und Industriemetalle, die Vermittlung von Lagerstätten, den Verkauf- und Ankauf von Edel- und Industriemetallen, die Herstellung von Gold und Silber-Barren sowie Münzen und die Abwicklung von Raffinerie-Aufträgen an.

Edelmetalle und Gold mit Gewinn und Rendite – wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Ein weites Spektrum im lukrativ und rentabel anmutenden Bereich der Edelmetallinvestitionen. Dies führte auch dazu, dass sich zahlreiche Anleger von den Produkten der NMH überzeugen und dort insbesondere Gold ankauften und einlagern ließen. Zumeist haben die Anleger Edelmetalle erworben und diese an die NMH als Verkäuferin zurückverliehen. Die Edelmetalle befanden sich damit im unmittelbaren Besitz der Verkäuferin und sollten nach Ablauf der Vertragslaufzeit an die Käufer zurückgehen. Zudem wurde diesen eine renditeträchtige Zinszahlung versprochen.

Edelmetallinvestition im Hause NMH – wer ist verantwortlich?

Die NMH wird auch mit dem Namen Taurus in Verbindung gesetzt. Der Geschäftsführer der NMH Noble Metal House GmbH ist auch Leiter der Taurus Ltd. Dr. Schulte und Partner haben interne Informationen erhalten und Privatdetektive eingeschaltet. Interessant: Der Betreiber dieses Edelmetallshops ist die NMH Lindau GmbH, Oberer Schrannenplatz 2, 88131 Lindau, vertreten durch den Geschäftsführer Thomas Straub. Diese Gesellschaft ist juristisch getrennt von der Berliner Gesellschaft NMH. Mit diesem Unternehmebn besteht ein konstruktiver Kontakt im Sinne der vertretenden Geschädigten.

Allgemein als kompetent gilt die langjährige rechte Hand des Herrn Weber, Frau Ilka S. sowie weitere Personen aus seinem Umfeld. Dr. Schulte und Partner haben alle aufgefordert sich zu melden und sich im Sinne der Anleger und Kunden einzubringen. 

NMH Noble Metal House GmbH-Insolvenzantrag?

Nunmehr wurden der Kanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB, hier Herrn Dr. Schulte, Gründungspartner der Kanzlei, die Information zugeleitet, dass ein angebliches Insolvenzverfahren der NMH Noble Metal House GmbH eingeleitet worden sein soll. Hierzu ist es erforderlich, einen entsprechenden Insolvenzantrag beim zuständigen Insolvenzgericht zu stellen. Die NMH Noble Metal House GmbH ist unter der Registernummer HRB 101508 B beim AG Charlottenburg (Berlin) im Handelsregister eingetragen. Dementsprechend ist zuständiges Insolvenzgericht, das Insolvenzgericht Charlottenburg. Unter der Internetseite www.insolvenzbekanntmachungen.de konnte eine Veröffentlichung zum Insolvenzverfahren nicht festgestellt werden. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Schulte und Partner und Rechtsanwalt Dr. Schulte werden hier weitere Recherchen vornehmen.

Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte hierzu: „Für die geschädigten Anleger und Geschäftspartner der NMH besteht dann die dringende Devise, die möglichen weiteren Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen, um ihre Ansprüche geltend zu machen. Die Erfahrungen in ähnlichen Fällen verdeutlichen, dass hier unbedingt zu prüfen wäre, ob bei der NMH Noble Metall House GmbH eine persönliche Inhaftungsnahme des verantwortlichen Geschäftsführers“

Fazit: Entwicklung NMH Noble Metal House GmbH zur Insolvenz

Die Recherchen werden Klarheit bringen. Bis dahin bleibt es jedoch hinsichtlich der NMH zunächst abzuwarten, ob tatsächlich ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt wurde und ob diesem Antrag entsprochen wird. Beim Vorliegen dieses Antrages werden die näheren Angaben zum Insolvenzgrund offengelegt. Erfahrungswerte bestätigen ,dass dieser oftmals entweder in der Zahlungsunfähigkeit und/oder der Überschuldung eines Unternehmens besteht. Weitere Klärung ergibt sich, weil die betroffene Gesellschaft bei einem Insolvenzantrag angeben muss, ob eine drohende Zahlungsunfähigkeit besteht. Dr- Schulte und Partner Rechtsanwälte mbB werden weiter darüber berichten.

Die Rechtsanwälte haben sofort Kontakt aufgenommen auch zu den angeblichen Geschäftspartnern in Dubai.

 

Dana Wiest

Über den Autor:

Dana Wiest ist Rechtsanwältin und Fachautorin aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.