Die Rechtsanwälte informieren – Berlin, den 6. Juli 2006

Inhaltsverzeichnis

Fraude à l'investissement sur finanzexp.de / Pixabay

Berlin, den 6. Juli 2006
Deutsche Fondsmanager vernichten kontinuierlich Anlegerkapital. Die scheinbar provokante These hat einen einfachen Hintergrund. Denn erfolgreiche Sammelklagen US-amerikanischer Aktionäre bleiben in Deutschland vielfach unbeachtet – mit entsprechenden Schadensfolgen. Lesen Sie mehr .

Rechtliche Auseinandersetzungen zwischen Geldinstituten und Kunden entstehen besonders oft im Zusammenhang mit ec-Karten. Besonderes Konfliktpotential resultiert immer wieder aus Diebstählen, wenn sich der Täter mit der entwendeten ec-Karte bereichtert hat. Was sollte man als Bankkunde wissen?
Geschädigte Kapitalanleger erkundigen sich immer wieder nach der Prospekthaftung. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Vertrauenshaftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit von Prospekten über Kapitalanlageprodukte. Unser Beitrag stellt die aktuelle Rechtslage dar und erläutert Haftungsansprüche.
 
Weil sie sich unter www.dr-schulte.de angemeldet haben erhalten Sie diesen Newsletter. Falls Sie keinen weiteren Erhalt mehr wünschen, genügt eine kurze Email dr.schulte@dr-schulte.de

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
20. Jahrgang - Nr. 240 vom 6. Juli 2006 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest