Unseriöse Kredite

Empfehlung von Dr. Thomas Schulte wegen großer Erfahrung und erfolgreicher Prozessführung, z.B. Titelbeitrag im Magazin „Capital“, Ausgabe 07/2008.

Inhaltsverzeichnis

Schufa jako ośmiornica danych / Pixabay

Unseriöse Kredite – Sat1 , 18.12.2007, 18.45 Uhr

– Wie Verbraucher abgezockt werden – angeblich Schufa freie Kredite

 

Im Rahmen eines Verbraucherinformationsbeitrages wurde auf Anzeigen für Schufa freie Kredite geantwortet und geprüft, welche Hintergründe für das Angebot von Kreditvermittlern vorliegen könnte. Festgestellt wurde, dass die Angebote nur Lockvogelcharakter haben und es primär darum geht andere Finanzprodukte zu verkaufen. In dem Beitrag sollten konkret Eigentumswohnungen verkauft werden.

 

Das ist typisch: Niemand schenkt einem Kunden Geld, wer nicht kreditwürdig ist, bekommt kein Darlehen. Mehr kann dazu nicht gesagt werden.

 

Häufig werden daher Personen Kredite angeboten, um 1. Mitarbeiter zu gewinnen für unseriöse Produkte 2. um Vorlaufkosten abzukassieren, ohne dass wirklich ein Kredit gewährt wird und 3. Informationen zu erhalten.

Informationen sind für Mitbewerber und Abzocker wichtig, damit z.B. bei späteren Versteigerungen und Insolvenzen Vorteile zu erlangen. Passen Sie daher auf, wem Sie welche Informationen zur Verfügung stellen. Glauben Sie nicht, dass ihnen ein Kredit gewährt wird. Es kann dann sein, dass später derjenige, der ihnen ein Darlehen angeboten hat, Ihr Haus ersteigern könnte.

close
Dr. Thomas Schulte

Neueste Urteile und Rechtsprechung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
20. Jahrgang - Nr. 502 vom 18. Dezember 2007 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest