Ein Schnappschuss mit einem Fussballer von FC Bayern, samstags geschossen, montags auf der Firmenwebsite hochgeladen.Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Müssen Prominente eigentlich dulden, dass ihre Fotos im Internet zu Werbezwecken genutzt werden?

 
Ein gutes Beispiel sind Bilder mit einem gewissen Herrn Oberle, die sich im Internet befinden. Wer ist denn Herr Oberle?

Michael Frank Oberle war Verwaltungsratsvorsitzender der sich mittlerweile in Liquidation befindenden SAM Management Group AG (kurz: SAM AG) mit Sitz in Hergiswil, Schweiz. Die SAM AG hatte tausenden von zumeist deutschen Kunden ihre sicheren Lebensversicherungen abgekauft, um damit eine angeblich ebenso sichere, jedoch weitaus rentablere Investition in Geothermieprojekte zu tätigen. Bedauerlicherweise hat zuletzt die Schweizer Finanzmarktaufsichtsbehörde FINMA Anfang September 2012 verfügt, dass die SAM AG ein genehmigungspflichtiges Einlagengeschäft betrieben hat, ohne über die hierfür erforderlichen Genehmigungen zu verfügen. Als Konsequenz darauf wird die SAM AG nun abgewickelt und aufgelöst. Auch wenn die finanzielle Lage der SAM AG noch immer nicht abschließend beurteilt werden konnte, besteht hier weiterhin die Gefahr, dass die vielen tausend deutschen Kunden nur einen geringen ihrer investierten Gelder im Rahmen der Liquidation zurückerhalten. Die Rechtsanwälte haben hier eine Rettungskoalition gegründet, um u.a. mit der Conversio Aidlingen GmbH, Anlegergelder zu retten. Die Vorbereitungen laufen aktiv seit mehreren Monaten.
 
Michael Frank Oberle, der größtenteils für die Geschicke der SAM AG und damit auch die drohenden Verluste der Kunden verantwortlich gewesen ist, ist nun wieder mit seiner Firma Oberle Geothermie GmbH am Markt unterwegs. Dabei handelt es sich um einen kleinen- bis mittelständischen Projektfinanzierer für regenerative Energieanlagen

Offensichtlich aus Werbegründen grassieren nun im Internet viele Berichte über Herrn Oberle und die Oberle Geothermie GmbH, in denen das Unternehmen angepriesen wird. Untermauert werden diese Berichte mit Fotos von Herrn Michael Oberle mit verschiedenen Prominenten aus Wirtschaft und Politik. So ist Herr Oberle etwa mit dem deutschlandweit bekannten Wirtschaftsexperten und Präsidenten des IFO-Instituts Prof. Dr. Hans-Werner Sinn zu sehen, wie auch mit dem Bundestagsabgeordneten Patrick Schnieder. 
 

Müssen die Prominenten erdulden, dass ihre Bilder im Internet verbreitet werden. Das Recht am eigenen Bild besagt, dass grundsätzlich jeder Mensch selbst darüber bestimmen kann, ob und in welchem Zusammenhang ein Bild von ihm veröffentlicht wird.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
17. Jahrgang - Nr. 887 vom 15. November 2012 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich


Dr. Thomas Schulte

Über den Autor:

Dr. Thomas Schulte ist Rechtsanwalt und Fachautor aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de