Die Kanzlei Dr. Schulte und sein Team aus Berlin ist bereits seit mehreren Jahren auf den Bereich Schufa und Datenschutz spezialisiert. Zeit für eine Zwischenbilanz, gegen wen in den letzten Jahren erfolgreich vorgegangen werden konnte.

Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte und Team, der sich in der Kanzlei hauptsächlich um den Bereich Schufa und Datenschutz kümmert berichtet: “Bei unserer Tätigkeit ist es wichtig, zwischen Erfolgen im außergerichtlichen Bereich, also nur durch das Schreiben von Briefen und das Einlenken des Gegners, und der gerichtlich geführten, meist umfangreichen Auseinandersetzung zu unterscheiden. In beiden Segmenten konnten zahlreiche Erfolge erzielt werden, wobei auffällig ist, dass einige Gegner sich schnell auf Lösungen ohne Prozess einlassen, hierzu gehört u.a. H&M, andere wollen quasi immer verklagt werden und sind außergerichtlich kaum mit Argumenten zur Löschung eines Schufa-Eintrages zu bewegen, wie z.B. die Deutsche Postbank AG.”

In den vergangenen 2 1/2 Jahren konnten Erfolge gegen folgende Gegner erzielt werden:

Außergerichtlich:

  • Atlas Inkasso Ltd. & Co. KG
  • Comdirect Bank AG
  • Königs Inkasso GmbH
  • H&M Hennes & Mauritz B.V. & Co. KG
  • Santander Consumer Bank AG
  • Mediafinanz AG
  • American Express
  • Comdirekt AG
  • Commerzbank AG
  • Targobank AG & Co. KG a.A.
  • BMW Bank GmbH
  • E-Plus GmbH & Co. KG
  • Deutsche Anwaltliche Verrechnungsstelle
  • BID Bayerischer Inkassodienst AG
  • Telekom Deutschland GmbH
  • Lindorff Deutschland GmbH
  • SNT Inkasso- und Forderungsmanagement GmbH & Co. KG

 Gerichtlich:

  • Volkswagen Bank GmbH
  • Landesbank Berlin Brandenburg (LBB)
  • Hamburger Sparkasse (Bad Homburger Inkasso)
  • Commerzbank AG
  • Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG
  • Advanzia Bank S.A. / ProCash Collection Services GmbH
  • Santander Consumer Bank AG
  • Deutsche Postbank AG
  • IKANO Bank GmbH
  • Targobank AG & Co. KG a.A.
  • Telekom Deutschland GmbH
  • BID Bayerischer Inkasso Dienst AG
  • Mediafinanz AG
  • Vodafone D2 GmbH

Sollen Sie von einem Schufa-Negativeintrag betroffen sein, macht es Sinn, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, der auf diesem Gebiet Erfahrung und Erfolge aufweisen kann. Fragen Sie daher immer zuerst danach, ob der angebliche Fachmann auf dem Gebiet Schufa und Datenschutz auch Erfolge vorweisen kann oder ob nur theoretisches Wissen vorhanden ist.

Die Kanzlei Dr. Schulte und sein Team aus Berlin vertritt deutschlandweit Mandanten bei Einträgen in Auskunfteien wie z.B. die Schufa Holding AG, Creditreform, Bürgel und Arvato Infoscore. Fordern Sie einfach unseren Schufa-Fragebogen an oder laden Sie diesen im Internet als PDF herunter.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
17. Jahrgang - Nr. 1030 vom 14. August 2013 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich


Dr. Thomas Schulte

Über den Autor:

Dr. Thomas Schulte ist Rechtsanwalt und Fachautor aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de