United Investors scheidet aus – neue Hoffnung für geschädigte und verunsicherte Anleger – Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG – neue Geschäftsführung und neuer Treuhänder sorgen für Hoffnung bei den betroffenen Anlegern

Die Metropolitan Estates Berlin GmbH vermeldet einen Wechsel bei der Treuhandkommanditistin und bei der Geschäftsführung. So teilt die Gesellschaft mit Schreiben vom 04.07.2013 mit, dass in der außerordentlichen Gesellschafterversammlung im schriftlichen Verfahren vom 05.06.2013 folgende Beschlüsse gefasst wurden:

1. Ausscheiden der United Investors Treuhand GmbH

Die in die Insolvenz gefallene United Investors Treuhand GmbH, die mit zur S & K Unternehmensgruppe gehörte, wurde als Treuhänderin abgewählt und als neue Treuhänderin die FWT Treuhand Nord GmbH aus Hamburg eingesetzt. Die Anleger sollen nun in einem gesonderten Schreiben von der neuen Treuhänderin über das weitere Vorgehen in der Fondbeteiligung informiert werden.

2. Ausscheiden der United Investors Real Estate GmbH

Zudem wurde die ebenfalls insolvente United Investors Real Estate GmbH durch die Grundwert Management GmbH & Co. KG als geschäftsführende Kommanditistin ersetzt. Von der Grundwert Management GmbH & Co. KG sollen auch die Anteile an der Komplementärin übernommen werden. Ein entsprechendes Vorgehen war mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter der United Investors Rechtsanwalt Michael Kuleisa abgestimmt worden.

Zudem wurde der Gesellschaftsvertrag der Gesellschaft geändert und angepasst und eine Regelung zur Benennung eines Beirates in den Gesellschaftsvertrag aufgenommen. Zuletzt hat die Gesellschaft noch beschlossen, ihren Investitionsplan zu ändern, um noch nicht investierte restliche Anlegergelder nicht als Darlehen ausreichen zu müssen, sondern als Liquiditätsreserve behalten zu können. Hier ging es um einen nicht ausgereichten Restbetrag in Höhe von 119.000,00 € bei einer zugleich ausgereichten Darlehenssumme in Höhe von 20.314.000,00 €.

Rechtsanwalt Dr. Tintemann Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht  die Angelegenheit wie folgt:

“Nach der Pleite der United Investors Gesellschaften war es hier dringend nötig, erst einmal für Klarheit zu sorgen. Das Hamburger Emissionshaus galt als wohl wichtigster Partner der Immobiliengruppe S&K, die mit einem umfangreichen Schneeballsystem tausende Privatanleger um einen dreistelligen Millionenbetrag gebracht haben. Aufgabe der United Investors war vor allem die Geldbeschaffung für die Geschäfte der S&K Gruppe. Die Hamburger Unternehmensgruppe legte seit 2008 mindestens drei geschlossene Immobilienfonds auf, über die Anlegergelder in die S&K Gruppe geschleust wurden. Insgesamt dürfte durch diese Fonds eine hohe zweistellige Millionen-Euro-Summe an S&K geflossen sein.

Leider sind die betroffenen Anleger auch hier die Leidtragenden und stellen sich was nun? Die betroffenen und besorgten Anleger müssen nun erst einmal geduldig abwarten, wie ihre Fondsgesellschaft in der Zukunft weitergeführt werden wird. Wichtiger Unterschied besteht darin, dass zumindest der Großteil der Anlegergelder hier nicht, wie sonst bei der S & K Gruppe üblich, versickert ist, sondern in Immobilien angelegt wurde.

Für vertretene Anleger  von Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte haben wir Akteneinsichtsrechte geltend gemacht und die Liste der Anleger herausverlangt. Weiterhin wird zwar abzuwarten sein, wie sich die Fondsgesellschaft in Zukunft in Bezug auf Transparenz und Offenlegung der geschäftlichen Aktivitäten positioniert, aber die Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Schulte und Partner raten betroffenen Anlegern, ihre Situation überprüfen zu lassen, damit  die Anlegerinteressen und der Anlegerschutz sinnvoll vertreten werden kann, weitere Verluste der Anlegergelder vermieden werden können.”

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
17. Jahrgang - Nr. 1064 vom 30. September 2013 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich


Dr. Sven Tintemann

Über den Autor:

Dr. Sven Tintemann ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Autor aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de