Die Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team vertreten viele Geschädigte, die zumeist kapitalbildende Lebensversicherungen aufgelöst haben und diese Mittel (z.B. Rückkaufswerte) als Darlehen der Schweizer SAM AG – genauer Sam Management Group AG – zur Verfügung gestellt haben.

Aufgrund des Fehlens der erforderlichen Bankgenehmigung wurde die Gesellschaft aufgelöst und befindet sich in der Insolvenz. Die Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team haben bereits erfolgreich Klagen geführt und begleiten die Darlehensgeber mit dem Ziel möglichst eine vollständige Schadenswiedergutmachung zu erreichen. Ursprünglich hatte die SAM AG große Teile der Anlegergelder in Projekte der Unternehmensgruppe FG.de investiert.

Rettungslösung der Conversio GmbH

Die von der Conversio GmbH ausgearbeitete Rettungslösung nimmt langsam konkrete Formen an. Die Conversio GmbH hat sich das Ziel gesetzt, die Schäden bei den Anlegern der SAM AG zu minimieren. Hierzu wurden bereits verschiedene Lösungsansätze erarbeitet und teilweise auch wieder als nicht umsetzbar verworfen. Die Kanzlei Dr. Schulte und sein Team  begleitet und unterstützt die Conversio GmbH dabei in Bezug auf Rechtsthemen. Zudem ist bekannt, dass auf verschiedenen Ebenen Bemühungen laufen, hier auch mit der Unternehmensgruppe FG.de Verhandlungen zu führen.

Die Schwierigkeit bei der Umsetzung besteht insbesondere darin, dass der bei den Anlegern eingetretene Schaden ohne einen weiteren Kapitaleinsatz der Anleger ersetzt werden soll. Es muss also ein Kapitalstamm aus anderen Mitteln geschaffen werden, aus dem Gewinne erzielt werden können, die sodann den geschädigten SAM-Anlegern zugute kommen. Dies stellt sich in einigen Punkten noch als schwierig dar. Die bestehenden Probleme dürften aber wahrscheinlich mittelfristig behoben werden können.

Die Gespräche und die Erarbeitung von Lösungsstrategien dauern somit noch an.

SAM AG – gerichtliche Auseinandersetzungen

Die geführten gerichtlichen Verfahren auf Schadensersatz ruhen für die Zeit der Verhandlungen, um ein mögliches Ergebnis nicht zu gefährden. Sollte eine Lösung nicht mehr möglich sein, werden die Vorgänge umgehend wieder aufgenommen und die streitigen Verfahren weitergeführt.

Weiterhin arbeiten die Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team mit international tätigen Rechtsanwälten an der Erfassung weiterer Haftungsträger (ggf. den Schweizer Staat). Da für eine Staatshaftungsklage aber noch Informationen fehlen, müssen diese leider in mühevoller Kleinarbeit beschafft und danach juristisch bewertet werden. Dies wird sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Klage gegen Treuhänder

Zudem haben die Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team eine Klage gegen die im Hintergrund handelnden Treuhänder ausgearbeitet. Diese haben Ihre Verträge gekündigt und das Geld aus den Verträgen an die SAM AG weitergeleitet. Dies könnte zu einem direkten Schadensersatzanspruch gegen den entsprechenden Treuhänder oder eine hinter diesem stehende Haftpflichtversicherung führen.

Die erreichten Zwischenergebnisse zeigen, dass die eingeschlagenen Wege der Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team den Geschädigten SAM-Anlegern zu Gute kommen. Für Rückfragen und weitere Informationen SAM AG stehen die Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team, Ansprechpartner Rechtsanwalt Christian M. Schulter unter 030-715 206 70 oder kontakt@dr-schulte.de zur Verfügung.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
17. Jahrgang - Nr. 1218 vom 12. März 2014 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich


Dr. Thomas Schulte

Über den Autor:

Dr. Thomas Schulte ist Rechtsanwalt und Fachautor aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de