Die SAM AG ist ein Schweizer Unternehmen, welches deutschen Kunden ihre Lebensversicherungsverträge abgekauft und die Rückkaufswerte als Darlehen vereinnahmt hatte. Durch die Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma wurde die Gesellschaft im Jahr 2012 wegen des Fehlens einer Bankgenehmigung “geschlossen” und ist mittlerweile in Insolvenz. Die ca. 4.500 deutschen Kunden bangen nun um ihre Altersvorsorge. Viele Betroffene lassen ihre Interessen durch Dr. Schulte und sein Team vertreten. Hier wurden die Ansprüche in der Schweiz angemeldet und erfolgreich Prozesse geführt.

Die Kanzlei Dr. Schulte und sein Team hat eine Arbeitsgemeinschaft mit mehreren hundert Anlegern gegründet, um deren Interessen gebündelt durchzusetzen. Neben Klagen vor verschiedenen Gerichten wurden die Hintergründe aufgearbeitet und versucht positive Rettungskonzepte zu erarbeiten. 

Die umfangreichen Verhandlungen und Aufklärungsgespräche mit den Verantwortlichen haben auch dazu geführt, dass Vergleiche abgeschlossen werden konnten und zugleich wurde angekündigt, dass diese Lösungsbereitschaft auch für andere Betroffene besteht. Mit verschiedenen großen Vertrieben wurde ebenfalls Verhandlungen geführt. Ziel ist es, dass möglichst alle Betroffenen gleich behandelt werden und dass ein möglichst hoher Ertrag erzielt wird. Die Conversio Aidlingen GmbH hat am 29.10.2014 einen Vertrag vorgelegt und möchte im Zusammenwirken des Geschäftsführers Gerd Dörscheidt und ihrer bevollmächtigen Rechtsanwaltskanzlei Dr. Pforr einen Beitrag leisten, die Interessen zu bündeln. Die einzelnen Darlehensnehmer erhalten daher in Kürze ein Informationsschreiben nebst dieses Angebots der Conversio Aidlingen. Wichtig aus Sicht der betroffenen und de facto enteigneten Darlehensnehmer ist es, dass seitens der SAM AG Geschäftsführer Zuarbeiten und Informationen vorgelegt wurden, die die weitere Geltendmachung von Ansprüchen unterstützen.

 

 

 

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
17. Jahrgang - Nr. 1429 vom 29. Oktober 2014 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich


Dr. Thomas Schulte

Über den Autor:

Dr. Thomas Schulte ist Rechtsanwalt und Fachautor aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de