Taurus Investors Limited Dubai – rechtliche und tatsächliche Möglichkeiten der Edelmetall Kunden der Gesellschaft

Inhaltsverzeichnis

Recht und Gesetz

Neben der NMH Noble Metalle House GmbH, einer zwischenzeitlich insolventen Berliner Gesell-schaft, trat am Markt für Edelmetalllagerkonten und Edelmetallsachdarlehensverträge  auch eine Gesellschaft auf, die in Dubai ansässig ist.

Diese Gesellschaft ist weder insolvent oder nicht mehr am Markt aktiv, sondern es liegen gestörte vertragliche Beziehungen zu den Kunden vor.

Zusammenhänge gestörte vertragliche Beziehungen: Konten, Edelmetall und Darlehensverträge

Gekündigte Verträge werden seit einiger Zeit nicht mehr bedient und es folgen keine Zins oder Renditeleistungen. Die Gesellschaft argumentiert damit, dass im Rahmen eines Strafverfahrens gegen andere Edelmetallhändler in der Schweiz das Vermögen, welches im Freihandelslager eingelagert sei, einer amtlichen Beschlagnahme unterliege. Hier habe – so der Originalton des Unternehmensgründers Wolfgang Weber – in einem Gespräch mit dem Autor – die Gesellschaft zehn tausende Euros beziehungsweise Franken in rechtliche Maßnahmen investiert, die schlussendlich bis heute nicht erfolgreich seien.

Nach den vorliegenden amtlichen Unterlagen und den Zeugenaussagen von neutralen Personen, ist es tatsächlich so, dass Vermögenswerte beschlagnahmt sind. Warum keine Freigabe erfolgt, wird der Autor in einem persönlichen Gespräch vor Ort mit der Staatsanwaltschaft klären müssen.

Recherche vor Ort: Dubai

In Dubai selbst stellte sich nach den Recherchen des Autors die Situation wie folgt dar: Die Gesell-schaft betreibt nach wie vor ein Mietbüro in einem Bürocenter für virtuelle Dienstleistungen. Vor Ort kannte man die Firma und die dort langjährig tätige deutsch englischsprachige Ines Adjani, welche im Grunde nur die Aufgabe hatte, Post entgegenzunehmen und weiterzuleiten. Von freundlichem und smartem Wesen ohne Kenntnisse des Edelmetallmarktes. Nach der offenbar bekannt gewordenen Störung in den Vertragsbeziehungen hat die freundliche Mitarbeiterin es vorgezogen, den Vertrag zu kündigen und hat sich überraschend zurückgezogen, sehr zu Enttäuschung der anderen dort tätigen Damen. Eine Zustellung der Kündigungen und rechtliche Aufforderungen an die Gesellschafter-Adresse ist laut Auskunft der Service Firma vor Ort aber immer noch möglich. Ein Geschäftsbetrieb im klassischen Sinne hat es dort nie gegeben, der Servicebetrieb beherbergt dort Dutzende von Unternehmen und ist eine Post und Weiterleitungsstelle für Telefonate.

Emirates Gold – Edelmetallhandel

Erheblich bedeutsamer und ein echter Marktteilnehmer ist die in Dubai seit vielen Jahren ansässige Firma Emirates Gold. Die Firma Emirates Gold wird geleitet von dem in der Szene des Edelmetallhandels bekannten Herrn Mohammed Shakarchi. Mohammed Shakarchi kennt den Hintermann der Unternehmensgruppe Noble Metal House und Taurus, Herrn Weber, vermutlich bereits seit den achtziger Jahren, beide lebten in dieser Zeit in der Schweiz. Aufgrund des bekannten Kott Skandals in der Schweiz, Ende der Achtziger Anfang der Neunzigerjahre, verließ der Unternehmensgründer Shakarchi die Schweiz und ließ sich in Dubai nieder.

Shakarchi betreibt zurzeit die größte Goldschmelze in den an Goldhändlern und Goldhandel nicht gerade armen Vereinigten Arabischen Emiraten. Nachdem die Taurus Investors Limited und die Noble Metal House inzwischen mehr oder minder die Leistungen an die Kunden eingestellt haben und der schwerwiegende Vorwurf im Raum steht, die Geschäftsführung habe fremdes Vermögen mit eigenem vermischt und die Möglichkeit der Tatsache, dass die Kunden ihre Edelmetalle aus der Hand gegeben haben, genutzt, um auf fremdes Eigentum widerrechtlich zuzugreifen, wird die Nähebeziehung zu diesem Unternehmen tatsächlich und rechtlich relevant.

Hintergrund der Überlegungen ist der Ansatz, das Unternehmen in die Haftung für die Verbindlich-keiten gegenüber den Kunden, der eigentlich dritten Gesellschaften, zu nehmen. Bereits aus der Bundesrepublik Deutschland aus wurde mittels Schriftwechsel und Telefondaten beziehungsweise Telefonkonferenzen dieser Ansatz gegenüber dem Unternehmen im Namen der Betroffenen vorgebracht.

Hintermann Wolfgang Weber zugleich Europa Direktor der Emirates Gold

Herr Wolfgang Weber agierte im Internet und auch tatsächlich als Europa Direktor der größten Goldschmelze vor Ort. Ein Beispiel aus dem Gold Magazin Oktober 2010: „…der Besuch der riesigen Schmelze war ein voller Erfolg – Europa Direktor Doktor Wolfgang Weber führte durch die Schmelze. Danach wurden die Besucher eines österreichischen Vertriebes sehr herzlich von dem Chef der Schweizer Mohammed Shakarchi empfangen.“ Bereits von Deutschland aus hatte sich Herr Shakarchi schriftlich und mündlich gegen die Darstellung verwehrt, Herr Weber sei Europadirektor gewesen und er habe die Haftung hierfür zu übernehmen. Mit dieser Sicht der Kunden und nach der Beweislage der falschen Überzeugung, wollte er sich vor Ort trotz höflicher Bitte nicht besuchen oder mit E-Mails und Telefonaten konfrontieren lassen. Er ließ sich durch Mitarbeiter, obgleich er im Gebäude war, peinlich verleugnen und wollte sich seiner Verantwortung nicht stellen. Herrn Shakarchi wurde daraufhin durch die vor Ort tätigen Rechtsanwälte Dr. Schulte und sein Team sofort schriftlich bestätigt , dass nunmehr umgehend strafrechtliche und zivilrechtliche Schritte in Dubai unternommen werden, um den Haftungsträger, der wirtschaftlich in jedem Falle leistungsfähig ist, entsprechend in Anspruch zu nehmen.

Prüfung der Konten – keine wirtschaftliche Tätigkeit

Die Prüfung der lokalen Konten, der dort tätigen Rechtsanwälte und Steuerberater der Gesellschaft sowie der angeblichen Lagerstelle der Gesellschaft Taurus verlief dahingehend, dass keine Spuren einer relevanten wirtschaftlichen Tätigkeit vor Ort festgestellt werden konnten. Offenbar diente die Gesellschaft ausschließlich dem durchleiten von Geldern.

Das Vertrauen in die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Seriosität gegenüber den Kunden resul-tierte daher ausschließlich aufgrund der Tatsache, dass es sich für die Außenstehenden so darstellte, als sei das Renommee und die Vertragstreue von der Emirates Gold abzuleiten.

 

 

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
20. Jahrgang - Nr. 1523 vom 12. Februar 2015 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest