Bud Henning – Ursprünge der Henning Gold Inc. (Kanada)

Empfehlung von Dr. Thomas Schulte wegen großer Erfahrung und erfolgreicher Prozessführung, z.B. Titelbeitrag im Magazin „Capital“, Ausgabe 07/2008.

Inhaltsverzeichnis

Architektur / Pixabay

Die Interessengemeinschaft Canada Gold berichtet, dass diese drei Gutachten beauftragt hat:

1. Geologische Kurzexpertise

2. Juristisches Gutachten Fonds- und Insolvenzrecht Deutschland

3. Juristisches Gutachten Aktien-, Insolvenz und Schürfrecht Kanada

Die Investoren der vier Fonds Canada Gold Trusts in Deutschland stehen in einigen Wochen vor der schwierigen Frage, ob weiteres Geld investiert werden soll. Hintergrund: sämtliche Gelder der Fonds sind in Canada investiert worden in die Henning Gold Inc. (Unternehmensgruppe). Diese Henning Gold befindet sich in einem schwierigen Fahrwasser. Soll weiter Geld investiert werden? Warum streiten die Gesellschafter und Chefs der Henning Gold eigentlich so erbittert. Offenbar hat Streit und Kampf und Gold eine lange Tradition….

Wer war eigentlich Bud Henning?

Geboren im Jahre 1912 realisierte Bernhard „Bud“ Henning bald, dass das Bohren, nach natürlichen Ressourcen wie Wasser, Öl und Gas seine primäre Leidenschaft war. Mit dieser Tätigkeit konnte Bau Henning genug Geld zu verdienen, um seine Familie ein gutes Leben zu bieten und genügend Kapital aufzubauen, um in seiner Provinz selber nach Ressourcen zu suchen und sein eigenes Mining-Projekt zu realisieren. In den 1970 Jahren etablierte er sich als einer der führenden und erfolgreichen Wasser und Öl und Erkundungsfirmen im Land. Nach Jahrzehnten harter Arbeit, von Erfolg gekrönt, fing er an, die Suche in Quesnel, British Columbia zu verstärken. Grundlage waren die Ergebnisse der Suchen, die Bud Henning für verschiedene private und öffentliche Auftraggeber durchgeführt hatte. Gerade die Cariboo Region hatte es ihm angetan. 

Historisch ist Cariboo eine der größten Goldgebiete im Goldrausch in Nordamerika. Während des Goldrausch nach 1860 kamen die „Goldgräber“ und fanden riesige Mengen an Goldnugget direkt auf der Oberfläche. Der Goldrausch ging plötzlich zu Ende und die „Goldgräber“ zogen weiter nach Norden in Richtung der Yukon Territorien, wo sich die Ereignisse wiederholten.

Es ging bergab für Cariboo.

Obwohl weniger als 2% der unterirdischen Goldreserven gefunden wurden, die niedrigeren Goldpreise, der 2. Weltkrieg und die wirtschaftlichen Depressionen in dieser Zeit führten in der Region Cariboo zu einem Stopp der Exploration und Goldproduktion. 

Um die Rentabilität zu gewährleisten, wusste Bud sehr gut, dass es wichtig war, eine grosse und massive Goldförderung zu errichten. Die meisten kleinen Unternehmen in der Region, die auf der Suche nach Gold nur mit geringer Ausrüstung arbeiten sind gescheitert. Es dauerte für Bud Henning viele Jahre aber es ist ihm gelungen detaillierte Ergebnisse und sehr gute Nachweise für die Edelmetalle durch viele Bohrungen zu liefern. 

Während seines Aufenthalts in Kalifornien in den 1980, wo Bud die Demontage einer großen Gold Dredge von Johnson durchgeführt hat (um den größten Goldabbau in Nordamerika umzusetzen), erlitt er einen Schlaganfall und später auch einen Herzinfarkt. Er erholte sich zwar wieder konnte aber die Arbeit nicht mehr zu umsetzen wie geplant. In den vergangenen 30 Jahren hat Bud Hennig sein gesamtes Lebenswerk geopfert für die Erkundung von Rohstoffen und die Suche nach Gold in der Cariboo Region. Bis zu seinem plötzlichen Tod im Jahr 2002 war er aktiv und hat die Rechte an die Claims (über 4.500ha) seiner Tochter Nadine Loescher und sein Enkel Paul Loescher vererbt. 

Die Familiengeschichte ist voller Höhen und Tiefen: Das Henning Camp und ein weiterer Claim östlich davon, direkt am Henning Camp angeschlossen, hatte Bud verloren, weil er am Tag des Verfalldatums einen kleinen Unfall mit dem Auto hatte und sich um 10 Minuten verspätete.

….

Jahre später ging es mit der Goldsuche und der Ausbeutung weiter. Nun wurden die vier Canada Gold Trusts in Deutschland gegründet. Anleger investierten. Die Fondsverwaltung in Deutschland überwies das Geld an Henning Gold in Kanada. Im Herbst 2014 wurden große Schwierigkeiten öffentlich, die in einer Anlegerversammlung am 28.02.2015 heiß diskutiert wurden.

Um jetzt realistisch die weiteren Chancen einzuschätzen sind Gutachten in Auftrag gegeben worden. Erst nach Vorlage der Stellungnahmen macht es Sinn weitere Entscheidungen zu treffen. 

close
Dr. Thomas Schulte

Neueste Urteile und Rechtsprechung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
20. Jahrgang - Nr. 1562 vom 17. März 2015 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest