Europa wächst zusammen, Unternehmen profitieren grenzübergreifend – Diskussionsbeitrag von Rechtsanwältin Patrycja Mika, Schwerpunkt Polnisches-Recht. Die Investition in gut laufende und bereits tätige Gesellschaften ist eine gute Kapitalanlagealternative.  Gut prosperierende Unternehmen brauchen auch oft Finanzspritzen für die weitere Entwicklung. Bietet Europa Vorteile?

Wieso dann nicht in eine polnische GmbH?

Nun sieht das polnische Handels- und Gesellschaftsrecht höchste Transparenz vor: das polnische Handelsregister (Krajowy Rejestr Sądowy – KRS) ist online und für alle frei zugänglich. So kommt man ganz leicht an Informationen zum Geschäftsführer, Vorstand, Niederlassungen, Geschäftszweig bis zur Steuernummer der Gesellschaft. Zudem sind auch die Gesellschafter aufgelistet. Dabei gibt es oftmals viele Gründe, wieso ein zukünftiger Gesellschafter einer GmbH sich nur ungern erkennbar zeigen möchte. Dies zu verwirklichen ist kein Problem. Das Ziel richtet sich nach der Priorität des Investors/Gesellschafters: will er ein Recht auf Mitbestimmung und die Stimmrechte in der Gesellschaft oder nur die Gewinnbeteiligung.
Die Möglichkeiten erörtert Rechtsanwältin Patrycja Mika aus der Berliner Kanzlei Dr. Schulte und sein Team Rechtsanwälte mbB im Rahmen der Seminarveranstaltung zum Thema polnisches Gesellschaftsrecht.

1. Anteile unter 10%

Gemäß Art. 38 Pkt. 8 c des polnischen Gesetzes über Handelsregister figurieren Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft die insgesamt unter 10% der Anteile halten nicht im Register. Auf den ersten Blick sind sie somit nicht erkennbar. Aber auch nur auf den ersten Blick. Denn gem. Art. 188 § 3 des polnischen Handelsgesetzbuchs muss bei Eintragung der Gesellschaft die vollständige Liste der Gesellschafter vorgelegt werden. Die Liste liegt somit im zuständigen Registergericht. Wenn sich jemand also den Aufwand macht und eine Einsicht beantragt kann den Gesellschafter auf dieser Liste finden. „Vollkommen anonym ist der Gesellschafter somit noch nicht. Er hat aber ein den Anteilen entsprechendes Stimmrecht in der Gesellschafterversammlung“ , erläutert Rechtsanwältin Mika.

2. Treuhänderische Beteiligung

Die Beteiligung an einer Gesellschaft über einen Treuhänder wird nicht so oft praktiziert obwohl sich dies unkompliziert gestaltet. In der Praxis sieht es wie folgt aus: Für den Treugeber handelt der Treunehmer, der gegenüber der Gesellschaft und nach Außen auftritt. Im Innenverhältnis ist der Treunehmer dabei an Weisungen des Treugebers gebunden. Folglich kann der Treugeber hier Stimmrechte ausüben und wird am Gewinn beteiligt.

3. Stiller Gesellschafter – Investor

Dies ist wohl die beliebteste Form: Der Geldgeber investiert Kapital in die Gesellschaft und erhält dafür eine Gewinnbeteiligung. Vorteil: er wird nicht am Verlust beteiligt, es sei denn dies sieht der Vertrag vor. Nachteil: Er ist nicht Gesellschafter und erhält somit kein Mitbestimmungsrecht. Grundlage ist hier ein frei gestaltbarerer Vertrag.

Polnische Zusammenfassung

Cichy wspόlnik – ukryty inwestor

Przedsiębiorca chce zainwestować i czerpać zyski – sytuacja raczej standardowa. Co ale zrobić jeśli όw przedsiębiorca najchętniej działałby z ukrycia? Istnieje kilka powodόw dla ktόrych przedsiębiorca nie chce być widoczny jako wspόlnik. Jest też kilka sposobόw aby tego dokonać:

1. Udziały poniżej 10%

Zgodnie z art. 38 pkt. 8 lit. c ustawy o krajowym rejestrze sądowym wspόlnicy posiadający łącznie poniżej 10 % udziałόw w spόłce nie są ujawniani rejestrze przedsiębiorcόw. Na pierwszy rzut oka są wię niewidoczni. Ale tylko na pierwszy. Ponieważ zgodnie z art. 188 § 3 ksh do sądu rejestrowego należy złożyć pełną listę wspόlnikόw. Lista więc cały czas znajduje się w sądzie rejestrowym i jeśli ktoś zada sobie wystarczająco trudu, odnajdzienazwiska wspόlnikόw posiadających poniżej 10% udziałόw. W tej formie wspόlnik według umowy spόłki ma odpowiednio prawo głosu w zgromadzeniu wspόlnikόw.

2. Powiernictwo udziałowe

Powiernictwo udziałowe to mało znana i praktykowana forma wprowadzania udziału do spόłki. W praktyce wygląda to tak: na rzecz powierzającego działa powiernik, który występuje w stosunku do spółki oraz jej zarządu, a także osób trzecich jako wspólnik, wszystkie jednak czynności wykonuje na rachunek powierzającego i co najważniejsze – powiernik występuje jako wspólnik w aktach rejestrowych. Tutaj wspόlnik ukryty ma prawo głosu w zgromadzeniu wspόlnikόw, ktόre wykonuje poprzez powiernika.

3. Cichy wspόlnik

Jest to chyba najbardziej znana forma w praktyce. Wspόlnik cichy wprowadza swόj kapitał, otrzymuje odpowiednio udział w zyskach ale nie jest oficjalnie wspόlnikiem spόłki, lecz przyjmuje rolę inwestora. Nie jest on wymieniany w dokumentach spόłki, nie jest widoczny w rejestrze. Tym samym nie posaida podstawowych praw wspόlnika, jak prawo głosu w zgromadzeniu wspόlnikόw. Może jednak partycypować w zyskach a nie musi odpowiadać za straty spόłki. Forma umowy cywilnoprawnej między cichym wspόlnikiem a spόłką jest nieuregulowana. Co nie oznacza, że nie jest ważna, na co pozwala zasada swobody umόw. To umożliwia dowolne umowne uregulowanie zasad wspόłpracy między spόłką a wspόlnikiem, ustalenie praw i obowiązkόw oraz zakresu partycypowania w zyskach.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
17. Jahrgang - Nr. 1577 vom 25. März 2015 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich


Dr. Thomas Schulte

Über den Autor:

Dr. Thomas Schulte ist Rechtsanwalt und Fachautor aus Berlin.

Sie haben Fragen zu diesem und weiteren Rechtsthemen?

Dann kontaktieren Sie uns unter Telefon +49 (0) 30 – 22 19 220 20 oder per Mail an info@dr-schulte.de