Gain Capital / Option888 – Vorsicht vor der Betrugsmasche im Internet

Empfehlung von Dr. Thomas Schulte wegen großer Erfahrung und erfolgreicher Prozessführung, z.B. Titelbeitrag im Magazin „Capital“, Ausgabe 07/2008.

Inhaltsverzeichnis

Gain Capital / Option888 - Vorsicht vor der Betrugsmasche im Internet

Tipps für Geschädigte – von Valentin Markus Schulte, Volkswirt & Stud. Iur bei der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Thomas Schulte, Berlin.

In den letzten Jahren häufen sich Berichte von Geschädigten, die im Zusammenhang mit einer angeblichen Bitcoin-Auszahlung große Teile ihres Vermögens an vermeintliche Betrüger verloren haben.

Die Vorgehensweise

Jetzt angesprochene Geschädigte hatten meist schon im Zusammenhang mit dem mittlerweile verbotenen Anbieter Option888 Geld verloren. Nun sollen hier doch mutmaßliche Gewinne angefallen sein, die an den jeweiligen Anbieter ausgezahlt werden sollen.

In den meisten Fällen läuft der Betrug zusammenfassend folgendermaßen ab: Die Geschädigten bekommen eine E-Mail oder einen Anruf von mutmaßlichen Mitarbeitern von dem Unternehmen Gain Capital, welches mit der Abwicklung von Option888 betraut sein soll. Die freundlichen Betrüger teilen dem späteren Opfer mit, dass dieses in Zusammenhang mit einem Bitcoin Kauf über Option888 noch ein Guthaben haben. Große Summen werden genannt und die Opfer hierdurch geködert. Hierbei nutzen die Betrüger den Umstand, dass die meisten Menschen mit dem Begriff Bitcoin große Wertsteigerungen verbinden, aber weder mit der Funktionsweise von Kryptowährungen oder dem Kauf von Kryptowährungen Erfahrungen haben. Nun bietet der Anrufer an, dass diese Bitcoins zeitnah ausgezahlt werden, das Opfer träumt nun doch noch vom warmen Regen, doch ganz so einfach ist es leider nicht. Vor der Auszahlung möge das Opfer bitte einen hohen fünfstelligen Betrag für Steuern, Gebühren, Transaktionskosten oder was auch immer überweisen, die Auszahlung soll danach sofort vorgenommen werden.

Gain Capital / Option888 - Vorsicht vor der Betrugsmasche im Internet
Valentin Markus Schulte / Kanzlei Dr. Schulte

Besonders perfide ist hierbei, dass es sich meist um bereits Geschädigte handelt, die bei Option888 viel Geld verloren haben und nun abermals zur Kasse gebeten werden. Eine Vorgehensweise, die sich bei den Betreibern solcher System zu bewähren scheint, ganz nach dem Motto: Wer einmal gezahlt hat, wird auch weiterhin zahlen.

Schaden

Fünfstellige Beträge sind meistens vonseiten der Betrüger mindestens gewünscht, allerdings ist hier nach oben keine Grenze gesetzt. Sollte der Geschädigte nicht irgendwann misstrauisch werden und keine Zahlungen mehr leisten, werden diese Betrüger so viel Geld haben wollen, wie nur irgend möglich ist. Als Begründung hierfür werden immer weitere “Auszahlung Hürden” erfunden.

Ansatzpunkt

Zahlungen werden auf deutsche oder ausländische Konten von Strohmännern geleistet und das Geld bei den dortigen Bank innerhalb von sehr kurzer Zeit in Bitcoin oder andere Kryptowährungen umgetauscht und von der Bank abgezogen. Ab diesem Zeitpunkt kann die Spur des Geldes kaum noch nachverfolgt werden. Besonders oft taucht in diesem Zusammenhang der Name der Solarisbank AG in Berlin auf, bei der solche Umwandlungen besonders leicht durchgeführt werden können und die außerdem eine Online-Kontoeröffnung anbietet.

Es handelt sich somit um eine ausgeklügeltes System, welches sich nur schwer von außen nachvollziehen lässt. Auch juristische Ansatzpunkte ergeben sich erst auf den zweiten Blick, die Täter sitzen meist im Ausland, wo eine Vollstreckung erheblich aufwendiger ist und die deutsche Staatsanwaltschaft keinen Zugriff hat. Ein funktionierendes und eingespieltes Team von weltweiten Rechtsanwalt Kooperationen ist in solchen Fällen oft der Schlüssel zum Erfolg. Weiterhin kommen Haftungsansprüche gegen die Inhaber des Kontos oder beteiligte Banken in Betracht. Im Gespräch mit den Betroffenen können individuelle Strategien erarbeitet werden, um zumindest einen Teil des verlorenen Kapitals zurückzuerlangen und den Schaden somit erheblich zu verringern.

V.i.S.d.P.:

Valentin Markus Schulte
Volkswirt, Stud. Iur

Kontakt:
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Thomas Schulte
Malteserstraße 170
12277 Berlin
Telefon: +49 30 221922020
E-Mail: valentin.schulte@dr-schulte.de

Die Kanzlei Rechtsanwalt Dr. Schulte ist seit 1995 erfolgreich zivilrechtlich schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Internets-, Reputations- und Wettbewerbsrecht tätig. Sie vertritt bundesweit die Interessen einzelner Anleger. Ergänzende Absenderangaben mit dem Kanzleistandort finden Sie im Impressum auf der Internetseite www.dr-schulte.de.

close
Dr. Thomas Schulte

Neueste Urteile und Rechtsprechung!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag schildert die Sach- und Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung. Internetpublikationen können nur einen ersten Hinweis geben und keine Rechtsberatung ersetzen.

Ein Beitrag aus unserer Reihe "So ist das Recht - rechtswissenschaftliche Publikationen von Dr. Schulte Rechtsanwalt" registriert bei DEUTSCHE NATIONALBIBLIOTHEK: ISSN 2363-6718
20. Jahrgang - Nr. 7935 vom 7. Februar 2022 - Erscheinungsweise: täglich - wöchentlich

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest